Pressemitteilungen 2011 [LDD]

[50/2011 - 11.10.2011]

Lommnitzer Ortsdurchfahrt wird sicherer

Landesdirektion Dresden bewilligt Fördermittel für Ausbau der Ottendorfer Straße (K9252)

Die Landesdirektion Dresden hat dem Landkreis Bautzen eine Zuwendung in Höhe von rund 618.000 Euro für den Ausbau der Ottendorfer Straße in Lommnitz bewilligt. Die Mittel stellt der Freistaat Sachsen im Rahmen der Förderung des kommunalen Straßen- und Brückenbaus zur Verfügung.

Von den rund 823.000 Euro zuwendungsfähigen Kosten des Vorhabens übernimmt der Freistaat damit 75 Prozent. Die übrigen 25 Prozent, rund 205.000 Euro, steuert der Landkreis Bautzen aus seinem Haushalt bei.

Der 615 Meter lange Ausbauabschnitt erstreckt sich zwischen der Einmündung „An den Hainwiesen“ im Westen und der „Seifersdorfer Straße“ (Lommnitzer Kreuzung) im Osten. Gegenwärtig befindet sich die Straße in einem sehr schlechten Bauzustand. Gehwege fehlen völlig und die Straßenentwässerung entspricht nicht den aktuellen Normen. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite von nur 4,70 bis 5,90 Metern kommt es immer wieder zu Problemen bei der Begegnung größerer Fahrzeuge.

Mit dem Ausbau erhält die Ottendorfer Straße eine Fahrbahnbreite von sechs Metern. Über die gesamte Länge des Ausbauabschnittes wird einseitig ein  Gehweg von 1,50 Meter Breite angebaut und die Entwässerungsanlage neu errichtet. Der Ausbau verbessert die Verkehrsverhältnisse und die Verkehrssicherheit ganz erheblich.

Das Straßenbauvorhaben soll bis spätestens Dezember 2012 durchgeführt werden.