Pressemitteilungen 2011 [LDD]

[41/2011 - 09.08.2011]

Abstrakte Offerten

GALERIE IN DER LANDESDIREKTION zeigt Arbeiten von Anita Fried

Die GALERIE IN DER LANDESDIREKTION DRESDEN ermöglicht den Kunstfreunden in Dresden wieder einmal eine Neuentdeckung: Vom Spätsommer bis in den Herbst hinein sind im Foyer des Hauptgebäudes der Landesdirektion (1. Obergeschoss) Bilder der in Tamm  bei Stuttgart lebenden Künstlerin Anita Fried zu sehen.

Ihre Ausstellung trägt den schlichten Titel „Malerei“ und wird am Mittwoch, den 10. August 2011 um 18:00 Uhr eröffnet. Als Laudator führt der Kulturjournalist Rudolf Wesner in das Werk Anita Frieds ein. Den musikalischen Rahmen setzt Dorothee Müller mit Gesang und Gitarrenspiel.

Anita Fried wurde 1950 in Mühlacker im Enzkreis geboren. Nach Ausbildung und langjähriger Berufstätigkeit im medizinischen Bereich wandte sie sich der Malerei zu. Ihre Künstlerische Ausbildung erfuhr Anita Fried bei Daniela Dürr und Prof. Hans K. Schlegel in Stuttgart sowie Elisabeth Bader in Augsburg. Sie ist Mitglied im Forum Junge Kunst e.V. Bad Honnef, im Kunstverein Ludwigsburg und im Künstlerbund Stuttgart.

Anita Fried beteiligte sich seit 2004 an zahlreichen Ausstellungen, vornehmlich in ihrer Heimat Baden-Württemberg. Einzelausstellungen präsentierten ihre Bilder auch in Eisenberg/Thüringen (2006), Jena (2009) und in Maulbronn (2010).

In der GALERIE DER LANDESDIREKTION zeigt Anita Fried abstrakte Malerei. Die Künstlerin arbeitet überwiegend in Acryl auf Leinwand und Papier, experimentiert mit verschiedenen Materialien und spielt mit den Elementen der Collage. Vor Hintergründen in kräftigen Farben finden sich feine Linien und unregelmäßige Flächen zu skurrilen Figurationen. Holzschnittartig nähern sich diese manchmal geometrischen Mustern - ohne aber darin aufzugehen. Wer Anita Frieds Bilder über die Jahre hinweg betrachtet, erkennt einen zunehmenden Mut zum Weglassen, zur Vereinfachung, eine wachsende Klarheit der Bildsprache. Ihre Abstraktionen laden ein, zum Genuss ebenso wie zur Spekulation. Titel, die dem Betrachter die Einordnung erleichtern könnten, haben viele ihrer Werke nicht. „Meine Bilder sind offen jeder Interpretation und bieten eine Vielfalt an Sichtweisen und Einsichten“ - so die Künstlerin selber zu Ihren Produkten.

Alle Interessierten können die Ausstellung „Malerei“ von Anita Fried vom 10. August bis zum 14. Oktober 2011 in der GALERIE IN DER LANDESDIREKTION (Hauptgebäude, 1. Etage, Zugang über den Haupteingang) besuchen. Die GALERIE IN DER LANDESDIREKTION (http://www.ldd.sachsen.de/galerie), Stauffenbergallee 2, 01099 Dresden, ist von Montag bis Donnerstag zwischen 9:00 und 18:00 Uhr sowie freitags zwischen 9:00 und 14:00 Uhr geöffnet.