Pressemitteilungen 2011 [LDD]

[30/2011 - 20.06.2011]

Neue Bootsliegeplätze am Speicherbecken Dreiweibern

Landesdirektion Dresden genehmigt Erweiterungsplanung der Gemeinde Lohsa
Die Landesdirektion Dresden hat der Gemeinde Lohsa die Genehmigung zur Schaffung neuer Bootsliegeplätze am Speicherbecken Dreiweibern erteilt.
 
Diese Liegeplätze entstehen zum einen an beiden Seiten des uferparallelen Schwimmstegs, der von zehn auf insgesamt siebzig Meter verlängert wird. Zum anderen können Boote auf der rückwärtigen Seite des Schwimmstegs auf einer Länge von 120 Metern künftig auch direkt am Ufer anlegen. Nach Abschluss der Bauarbeiten stehen am Standort Lohsa rund 170 Bootsliegeplätze zur Verfügung.
 
Die Verlängerung des Schwimmstegs erfolgt durch die Angliederung von weiteren koppelbareren Kunststoffwürfeln - sogenannten JETFLOAT-Elementen - an die bereits vorhandene Konstruktion. Für die Stabilität der deutlich vergrößerten Anlage sorgen zusätzliche Ankerpunkte in Form von fünf landseitigen Stahlbetonfundamenten und sechs wasserseitigen Stahlankern.
 
Für die neuen Liegeplätze am Ufer werden zwei Meter lange Pfähle in den Boden getrieben, zwischen denen Querriegel mit Ösen zu montieren sind.
 
Bevor der Bau tatsächlich beginnen kann, muss die Gemeinde Lohsa noch verschiedene Nachweise - so zum Beispiel geotechnische Stellungnahmen und Prüfberichte zur Baustatik - erbringen.