Pressemitteilungen 2006 [LDD]

[32/2006 - 03.07.2006]

"Menschenbilder"

Malerei, Grafik und Holzschnitte von Heinz Tetzner in der GALERIE IM REGIERUNGSPRÄSIDIUM

Unter dem Titel „Menschenbilder“ zeigt das Regierungspräsidium Dresden und das Tetzner-Museum Gersdorf Malerei, Grafik und Holzschnitte von Heinz Tetzner. Die Ausstellung wird am 5. Juli, 18.30 Uhr durch den Regierungspräsidenten Dr. Henry Hasenpflug in der GALERIE IM REGIERUNGSPRÄSIDIUM eröffnet. Monika Zscheppank, Leiterin des Tetzner-Museums in Gersdorf, wird in das Werk des Künstlers einführen. Den musikalischen Rahmen der Ausstellungseröffnung gestaltet Matthias Schmidt.

Heinz Tetzner wurde 1920 in Gersdorf geboren. Nach einer Lehre als Musterzeichner, mehreren Jahren der Kriegsgefangenschaft und dem Besuch der Kunstakademie Königsberg als Gastschüler studierte Heinz Tetzner von 1946 bis 1950 an der Hochschule für Bau und Bildende Kunst in Weimar. In dieser Zeit machte er die Bekanntschaft mit Karl Schmitt-Rottluff und Erich Heckel. Er war 1950 Meisterschüler bei Prof. Otto Herbig und bis 1953 Dozent an der Hochschule für Bau und Bildende Kunst in Weimar. Im Jahr 1954 kehrte Heinz Tetzner an seinen Geburtsort zurück und lebt und arbeitet seitdem freischaffend als Maler und Grafiker in Gersdorf.

1995 ernannte die Gemeinde Gersdorf den mehrfach mit bedeutenden Kunstpreisen ausgezeichneten Künstler zu ihrem Ehrenbürger. Im Jahr 2001 erhielt Heinz Tetzner als der erste Künstler in Sachsen sein eigenes Museum – das Tetzner Museum in der Hessenmühle in Gersdorf. Werke des Künstlers werden an zahlreichen Orten in aller Welt gezeigt, so unter anderem auch in Sammlungen und Ausstellungen in Berlin, Prag, Moskau, Warschau, Chicago und New York. Die aktuelle Ausstellung in der GALERIE IM REGIERUNGSPRÄSIDIUM zeigt einen Querschnitt des Lebenswerkes des Künstlers.

Die von Heinz Tetzner geschaffenen Kunstwerke entstanden und entstehen in den unterschiedlichsten Techniken. Heinz Tetzners Ölmalerei sind unverwechselbar kraftvoll und (farb)intensiv, seine Aquarelle leicht, seine Grafiken klar. „Ölbilder sind für mich wie Sinfonien, während Aquarelle die Heiterkeit eines Liedes haben“, so der Künstler. Heinz Tetzner führt in seinen Arbeiten die Tradition der großen Maler des Expressionismus fort, bleibt sich selbst dabei jedoch immer treu. Wiederkehrendes Thema der Werke Heinz Tetzners sind Landschaften, vor allem jedoch Menschen. Seine Menschenbilder widmen sich der menschlichen Seele, Menschlichkeit und Wahrhaftigkeit stehen bei Heinz Tetzner im Vordergrund.

Die aktuelle Ausstellung wird bis zum 15. September in der GALERIE IM REGIERUNGSPRÄSIDIUM zu sehen sein. Das Regierungspräsidium ist Montag bis Donnerstag von 9 bis 18 Uhr und am Freitag von 9 bis 14 Uhr für Besucher geöffnet.


GALERIE IM REGIERUNGSPRÄSIDIUM
Geöffnet: Montag bis Donnerstag 9 bis 18 Uhr, Freitag 9 bis 14 Uhr
Tel.: 0351 8253114, Fax: 0351 8259319
E-Mail: monika.kaempfer@rpdd.sachsen.de
Internet: www.lds.sachsen.de/galerie