Pressemitteilungen 2006 [LDD]

[44/2006 - 07.09.2006]

Regierungspräsidium Dresden bewilligt 1 Mio. Euro für Ersatzneubau einer Görlitzer Kindertagesstätte

Frische Mäuse für die Kurzen

Das Regierungspräsidium Dresden hat der Stadt Görlitz im Rahmen des Förderprogramms „Stadtentwicklung“ rund eine Million Euro für einen Ersatzneubau der Kindertagesstätte Biesnitzer Straße bewilligt. Die Förderung umfasst auch Aufwendungen für den Abbruch vorhandener Bausubstanz sowie die notwendigen Arbeiten zum Herrichten und Erschließen der Baufläche. Die Kindertagesstätte wird nach ihrer Fertigstellung 106 Kinder aufnehmen können.

Die Zuwendung kommt aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und umfasst 75 Prozent der für das Vorhaben als zuwendungsfähig anerkannten Kosten von insgesamt rund 1,35 Mio. Euro.

Der Projektantrag des Einzelvorhabens war von der Stadt im Oktober 2005 eingereicht wor-den. Einschließlich der jetzigen Förderung wurden für Görlitz bisher aus dem Förderpro-gramm „Stadtentwicklung“ 12,8 Mio. Euro an Fördermitteln bewilligt. Die Neißestadt hatte sich in der Förderperiode zwischen 2000 und 2006 mit den Gebieten Gründerzeit/Stadtmitte und Süd um eine Beteiligung an den genannten Förderprogramm bemüht.

Der Bewilligungszeitraum der KITA-Förderung endet mit dem 31.12.2007. Spätestens zu diesem Zeitpunkt muss das Vorhaben abgeschlossen sein.